Verkäufliches Denkmal
Kreis Hersfeld-Rotenburg
Objekt: 1 von 4
N.N.
36179 Bebra
KD: Hofanlage
Beschreibung:
(Kulturdenkmal & Teil einer Gesamtanlage)

Dreiseitige Hofanlage in einem Ortsteil von Bebra, bestehend aus 4 Gebäuden:

1. dem repräsentativen Wohnhaus (16,4 m x 9,4 m) aus der ersten Hälfte des 18. Jh. (Haupthaus), Deckenhöhe im EG 3,50 m, im OG 3,00 m, teilunterkellert mit Gewölbekeller und Bauerngarten, reich verzierte Eckständer
2. der Scheune (13,8 m x 16,4 m) von 1749 mit massiv gebauten Wirtschaftsräumen (Garage, 3 Abstellräume)
3. der Remise (ehemaliger Schafstall
4. dem Anbau (ehemalige Bäckerei)

Alle vier Gebäude sind Kulturdenkmäler.

Das repräsentative Wohnhaus aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts ist ein zweistöckiger, dreizoniger Rähmbau mit reich verzierten Eckständern und zweiflügeliger kassettierter Haustür. Davor befindet sich ein Bauerngarten mit Sandsteinpfosten von 1797. An das Wohnhaus schließt die Scheune von 1749 an. Die Remise wird heute als Holzstall genutzt. Alle Gebäude sind überwiegend Fachwerkbauten aus Eichenfachwerk mit Lehmgeflecht. In dem Anbau befindet sich die leer stehende Bäckerei (Backofen ist noch vorhanden).

Zu der Hofanlage gehört ferner ein Wohn- und Geschäftshaus (12,9 m x 9,7 m), das 1964 an- bzw. neu gebaut wurde.


Bestandteile:
Hofanlage bestehend aus fünf (4+1) Gebäuden mit ca. 6.400 m² Land, davon werden ca. 4.300 m² z. Z. als Weideland genutzt; darauf ist der Bau eines weiteren Wohnhauses laut positiv beschiedener Bauvoranfrage unter Einhaltung von Auflagen möglich.

Bautyp:
Hofanlage

Zustand:
Das Wohnhaus ist in einem sanierungsbedürftigen Zustand; Scheune, Remise und Anbau sind nutzbar, das Geschäftshaus ist z. T. renoviert und kann bezogen werden. Die Dächer der ersten drei Kulturdenkmale wurden zwischen 1986 und 1990 erneuert.

Material:
überwiegend Fachwerkbauten aus Eichenfachwerk mit Lehmgeflecht

Datierung:
Haupthaus und Scheune datieren aus der 1. Hälfte des 18. Jahrhunderts.

Preis:
Verhandlungssache

Ansprechpartner:
Jürgen Reichardt

Tel.: 01575-7210599

reichardt.jk@gmail.com